Minis St. Wolfgang

Neuer Rekord bei der Martinsgänse-Aktion

Das Martinsfest kennt viele traditionsreiche Bräuche, wie z.B. den Laternenumzug, an dem bestimmt jeder von euch schon einmal selbst teilgenommen hat. Nirgendwo anders verbreitet, dafür aber in unserer Pfarrei umso begehrter sind die süßen Martinsgänse, die den Gottesdienstbesuchern jährlich rund um den Festtag des berühmten Heiligen zum Kauf angeboten werden.

Wie beliebt die „Gänse“ in den sechs verschiedenen Ausfertigungen bei den Wolfgangern sind, zeigt sich auf zweierlei Weise: Obwohl der Verkauf aufgrund des anhaltenden Regens ausnahmsweise in der Kirche stattgefunden hat, kamen Gottesdienstbesucher auch Sekunden vor Beginn der Messe noch an unsere Tische, um sich ihre Lieblingssorten zu sichern. Auch der Gesamterlös spricht für sich: 1130€ fließen damit in die Minikasse – das größte „Plus“ des ganzen Jahres. Zwar ist immer von einer Aktion der Ministranten die Rede, und nicht wenige unserer Kunden loben die vermeintlichen Backfähigkeiten der fleißigen Minis, aber so stimmt das natürlich nicht: Auch wenn Benny und Tobi als Gruppenleiter geholfen haben, die Gänse an die Kunden zu bringen, ist es Frau Kagerer und ihrer Tochter Kathrin zuzuschreiben, dass der Verkauf in der bewährten Qualität stattfinden kann; insgesamt über 1000 (!) leckere Gänse haben sie nämlich zusammen gebacken und aufwendig verziert. Den beiden sei dafür – bestimmt auch im Namen aller Ministranten – ganz herzlich gedankt!

Gelungenes Dekanatsfußballturnier

Wie jedes Jahr richteten wir wieder das Ministrantenfußballturnier des Dekanats Landshut-Altheim am Samstag, den 11. November in der Turnhalle des Gymnasiums Furth aus. Es stand unter der Schirmherrschaft unseres Dekans Alfred Wölfl, der es sich nicht nehmen ließ, persönlich vorbei zu kommen. Das Turnier eröffneten die Ü14-Jährigen Ministranten. Das erste Spiel konnten wir als Gastgeber deutlich gegen die Minis aus Furth mit 5:0 gewinnen, wobei wir uns beim zweiten Spiel schon schwerer taten (Ergolding vs. Wolfgang, 0:2), wobei uns unser Torwart Martin M. durch Weltklasse-Paraden vor einem Rückstand bewahrte. Jedoch war das darauffolgende Rückspiel gegen Furth eine zähe Partie, die dann doch noch überraschend deutlich gewonnen werden konnte (3:0). Das letzte Spiel und zugleich auch entscheidende Spiel des Turniers war wieder gegen Ergolding. Wenn wir nicht schlechter als 1:2 verlieren, gehen wir als Turniersieger hervor. Doch es kam anders… Wir gerieten durch die spielerisch überlegenden Ergoldinger mit 2:0 in Rückstand und konnten auch in den letzten Sekunden durch eine eigene Ecke kein Tor erzielen und wurden in der Folge knallhart ausgekontert, wodurch wir dann den 3:0 Entstand kassierten. So wurden die Minis aus Ergolding Turniersieger vor Wolfgang und Furth und qualifizierten sich für die nächste Runde, den Isar-Vils-Cup.

Nach den Großen kamen unsere U14-Jährigen zum Einsatz. Hier waren wir nicht perfekt aufgestellt, da einige verletzungsbedingt ausfielen oder lieber im bayerischen Wald verweilten. Trotzdem hatten wir auch hier eine einigermaßen spielfähige Mannschaft, das erste Spiel gegen Furth gleich unglücklich mit 0:1 verlor. Dafür belohnte sich das Team mit einem 3:1 Sieg, wobei man erwähnen musste, dass nur ein Tor von Wolfgang selber geschossen wurde, jedoch Valentin E. enormen Einfluss auf die restlichen Tore (zwei Eigentore) hatte. Nach zwei torlosen Partien (Ergolding und Ahrain-Altheim) verlor man leider auch noch zwei weitere Spiele mit Eins zu Null, wodurch jedoch alle Chancen auf den zweiten Platz zunichte gingen und man Dritter wurde. Erster wurde im Gegensatz zu den Großen die Mannschaft aus Furth, gefolgt von Ergolding, Wolfgang und Ahrain-Altheim. Zum Schluss wurden bei der Siegerehrung noch an die jeweils ersten drei Mannschaften Pokale verliehen, bei der wir zwei erhielten. Somit war es für die Wolfganger Minis doch noch ein erfolgreiches Minifußballturnier.

Die Fotos zur Aktion gibt es hier.