Minis St. Wolfgang

Minitag

Dieses Jahr fand der Minitag mal wieder in Achdorf statt. Unter dem Motto „#2091 Abflug zum Planet der Minis“ traten wir dieses Jahr mit 28 Teilnehmern in drei Gruppen an. Die einzelnen Ministrantengruppen mussten um die Kirche an verschiedenen Stationen verschiedene Aufgaben bewältigen, wie Teebeutel weitwerfen oder eine Kugel durch eine Bahn transportieren. Nach einer Stärkung mit Leberkäs- und Käsesemmeln fand zum Abschluss der Gottesdienst in Alt St. Margaret statt. Danach folgte die Siegerehrung. Unsere zweite Mannschaft belegte den Platz 18, die dritte Mannschaft wurde 15ter und unsere erste Mannschaft erreichte den 7. Platz. Es war ein rundum gelungener Minitag, bei dem wir auch nächstes Jahr wieder teilnehmen werden.

Weitere Fotos

Grulei- und Stammtischausflug

Am Samstag, den 14. September machten sich 20 Gruppenleiter und Stammtischler vormittags um 8 Uhr auf den Weg, um mit dem Fahrrad nach Kelheim zu fahren. Nach anstrengenden 45 km und mehreren kleineren Pausen kehrten wir in Abensberg beim Kuchlbauer im Biergarten ein, wo wir die wohlverdiente Mittagspause genossen. Frisch gestärkt ging es dann weiter nach Kelheim, wobei wir einen Zwischenstopp im Kloster Weltenburg einlegten. In Kelheim angekommen, galt es noch einen steilen Berg zu unserer Jugendherberge zu bezwingen, was sich als sehr schwierig herausstellte. Am Abend trafen wir uns noch mit unserem ehemaligen Kaplan Franz Pfeffer, der jetzt in Kelheim Pfarrer ist, um mit ihm den Gottesdienst zu feiern. Danach gingen wir mit ihm in ein Wirtshaus, um noch den restlichen Abend zu genießen. Am nächsten Tag machten wir uns nach dem Frühstück wieder mit dem Fahrrad auf den Rückweg nach Landshut, wobei eine kleine Gruppe den Rückweg mit dem Zug zurück bevorzugte.

Weitere Fotos

Zeltlager

Vom 27.07. bis 31.07. war es mal wieder so weit: Nach einer einjährigen Pause, aufgrund der Romwallfahrt, fand endlich das lang ersehnte Zeltlager wieder statt. Diesmal war das Motto „Zeitreise“. Mit Charakteren aus verschiedenen Epochen wie Ägyptische Hochkultur, Antike, Steinzeit, Wikinger, Mittelalter, Neuzeit, Gegenwart und der Zukunft erlebten die Kinder eine spannende Reise durch die Geschichte der Menschheit.

Bei vielen Aktionen an diesen 5 Tagen konnten sich die Kinder auch sportlich und in ihrem handwerklichen Geschick beweisen. So gab es neben den bekannten Aktionen wie dem Hindernis- und Stationenlauf auch eine Bastelaktion mit mehreren Workshops. Zum einen konnten die Kinder als Artisten glänzen und Pyramiden wie die Ägypter bauen. Andere haben kleine Trommeln gebaut, worauf man alle möglichen Rhythmen trommeln konnte. Beim dritten Workshop konnte man Stoffe färben, um bunte Färbereien zu kreieren. Am letzten Workshop haben die Kinder schöne Lederbänder mit kreativen Mustern gemacht.
Bei dem alljährlichen Rollenspiel, bei dem die Kinder diesmal die Bösewichter Julius Caesar und die Mumie besiegen und somit das Lager retten mussten, waren alle mit großer Begeisterung dabei.

Leider mussten wir uns auch dieses Jahr im Zeltlager von langjährigen Ministranten verabschieden. Obwohl es schon so oft gesagt wurde, nochmals Danke an Thomas, Leo, Paulina, Jojo, Joe und unserer letzten Oberministrantin Vani für die schönen Jahre, in denen wir sehr viel Spaß mit euch bei den Minis hatten!

Danken möchten wir natürlich auch den Stammtischlern, die überall angepackt haben, wenn Hilfe benötigt war, und den Gruleis, die im Zeltlager trotz kurzer Nächte immer bereit waren zu helfen und sich um die Kinder zu kümmern! Ein sehr großer Dank geht an das Küchenteam, die es immer wieder schafften uns ein hervorragendes Essen zu kochen!!!

Wir hoffen es hat allen sehr viel Spaß gemacht und ihr freut euch hoffentlich schon auf das nächste Zeltlager!

Weitere Fotos